Bluis Welt

Blui und die Welt um Blui herum

In wenigen Tagen….

…bekomme ich Besuch.

Besuch von einem Projektmitarbeiter.

Dieser Mitarbeiter heißt Hannes.

Sein Projekt:

Er ist ein recht schüchterner Typ, allerding ist es gelungen ein Foto von ihm zu machen.

Hier ist er:

Projektleitung hat das Voodooschaaf, das ihn mir zur „Beobachtung“ zugewiesen hat.

Das Projekt sieht dabei folgendermaßen aus:

Hannes will unbedingt verreisen, wenn möglich zu gaaanz vielen Bloggern im Lande.
Praktisch ne fette Rundreise.

Bewaffnet mit einer abstrusen Kleinigkeit wird Hannes dann die Reise antreten, völlig unklar, wie lange und wohin er unterwegs sein wird.

Bedingung:
Diesen putzigen kleinen Gesellen nach erfolgreicher Ankunft aus dem Päckchen befreien, sich das im Paket enthaltene Zusatz-Giveaway aneignen, Hannes geschickt in Szene setzten im neuen Haushalt (der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, bis auf Wasser und elektrische Gerätschaften wie Mikrowellenherde oder Gastromixer, das mag er nicht so), Bild machen, einen passenden Blogbeitrag verfassen, dieses Bild und den Link zu eurem Beitrag dann an die Emailadresse welche er um den Hals trägt schicken.

Hannes (am besten unverletzt) mit einem neuen Giveaway (auch als mögliche Zweitverwertung für unliebsame Weihnachtsgeschenke denkbar, aber immer nur ne Kleinigkeit, ja?) wieder einpacken, an einen befreundeten Blogger weiterschicken welcher dann genauso verfährt.

Wichtig:
Hannes darf nicht länger als maximal 3 Tage im neuen Haushalt bleiben, muss also so bald wie möglich weitergeschickt werden sonst wird er nervös.

In den nächsten Tagen wird er also wohl hier eintreffen. Dabei wird er nicht nur von mir betreut sondern ebenfalls von einem zweiten Projektteilnehmer hier. Dazu aber wenn es soweit ist.

Wer also nun als nächstes beim Projekt Hannes mitwirken möchte schreibe bitte in die Kommentare einen „wahnwitzigen/triftigen/überzeugenden Grund“, warum Hannes nun ihn/sie als nächstes besuchen sollte.

Wer mag sich melden? Und bitte nicht so schüchtern.

4 Kommentare

  1. Uschi:

    Erst dachte ich. „cool ein neues Projekt“ Dann musste ich sehr herzlich über das nette und doch sehr schüchterne Schaf lachen. Die Idee ist einfach nur geil. Ich habe da an eine Art „Stöckchen“ gedacht als ich sie gelesen habe. Ich hoffe, dass Hannes wirklich gut bei den Bloggern ankommt. Leider habe ich selbst keinen Blog aber ich würde mich glücklich schätzen, wenn man immer wieder Erfahren könnte wo er denn gerade ist und was mitgegeben wurde. Vor allem auch die Bilder wären bestimmt schön.

  2. tanine:

    Na dann hoffe ich mal, dass der gute Hannes die Reise gut übersteht, sich bei dir wohl fühlt, ein wenig die Gegend bei dir gezeigt bekommt und so viel Spaß während des ersten Teils seines Trips um die Welt Spaß hat.

    Ein warmes Fleckchen ist für den lieben Hannes hier in der Eifel nach wie vor frei gehalten. Über das Blog ‚time for sheeps‘ könnte er dann der ganzen Welt freudig berichten, wie es ihm hier erginge.. zwischen den ganzen Katzen.

    Viel Spaß also mit dem lieben Hannes.. und vielleicht machst du ihm ja meinen Blog etwas schmackhaft.
    Ein Hinweis, was er gerne so isst, wäre übrigens sehr praktisch, damit man sich schonmal vorbereiten könnte.

  3. TheLemming:

    Hi, dann meld ich mich mal für unseren Bloggerhaushalt, wir würden uns sehr glücklich schätzen, wenn wir Hannes‘ Horizont um Kaffeehauskultur und für hier typisches Networking erweitern könnten. Unsererseits haben wir ’ne grössere (Plüsch-) Schafbestand und entsprechend liebe Miese-katzen (3) die sich freuen würden Hannes ein wenig Wiener Kultur (insbesondere Kaffeehäuser und Co) zu zeigen und die Art hier näherzubringen – schadet niemandem 😉

  4. Jana:

    Ich habe gelesen, dass man sich hier als neue Gasteltern von Hannes bewerben kann.

    Doch warum sollte Hannes unbedingt zu uns kommen? Ganz einfach: Hat Hannes schon einmal auf einem richtigen alten, romantischen Rokoko-Schloß gewohnt? Sicherlich nicht. Er würde eine persönliche Führung bekommen und anschließend würden wir seine Verwandten besuchen, die nur wenige 100m entfernt wohnen.

    Eine große Herde Kamerun-Schafe, die echt sächsisch blöken können. Das wird eine Fete geben!

    Natürlich exisitiert ein großer befreundeter Bloggerkreis, wo von einer sicherlich sehr gerne Hannes bewirten möchten.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Bluis Welt läuft unter Wordpress 4.9.6
Anpassung und Design: Gabis Wordpress-Templates